Sie sind hier: Wettkampf » Strecken » Halbmarathon

Halbmarathon (HM)

Übersicht

Länge:   21,1 km
Startort:   Oberhof
Startzeit:   ab 7.30 Uhr (Start erfolgt in Blöcken)
Zielort:   Schmiedefeld am Rennsteig (711 m ü. NN)
Zielschluß:   12.00 Uhr
Startgeld:   Staffelpreise laut Ausschreibung
Termine: bis 30.11. / 1.12.-28.2. / 1.3.-25.4.
Anmeldeschluß: 25.4.2017
Keine Nachmeldungen möglich!

Streckenführung

Kartenausschnitt Km 2 – ab Startblock 3 sind 2 Varianten möglich!

oberhof_KM_1_beschnitten

Download
Streckenführung Halbmarathon

mstile-70x70

Details und Streckenprofil
bei GPSies.com

 

Streckenbeschreibung

NEU: Seit 2013 gibt es Veränderungen im Startort Oberhof. Der Start erfolgt in der Tambacher Straße in Richtung Grenzadler. Die Startlinie ist in Höhe der Rennschlitten- und Bobbahn Oberhof. 

Auf Grund der hohen Starterzahl erfolgt die Startaufstellung in Blöcken. Die Einteilung in die Blöcke erfolgt durch den Veranstalter entsprechend der folgender Kriterien (Link) und ist farblich auf der Startnummer sichtbar .

Punkt 7.30 Uhr geht das große Starterfeld auf die Strecke. Block für Block geht es über die Startmatten, die die persönliche Startzeit eines jeden Läufers nimmt (Nettozeitnahme).

Vom Start aus geht es auf der Straße an der Rodelbahn, der Skihalle und am Biathlon-Stadion vorbei bevor man bei Km 1 am Grenzadler auf den Rennsteig abbiegt.
ACHTUNG: Bei Km 1,2 gibt es zwei Streckenvarianten für die kommenden 0,8 km um das Läuferfeld im Anstieg in Richtung „Stein 16“ zu entspannen!! Die ersten zwei Startblöcke werden auf dem Forstweg rechts geleitet. Ab Startblock 3 kann zusätzlich der Rennsteig gelaufen werden. Dem Läufer steht dieses frei. Höhenmeter und Streckenlänge sind identisch!!

Am „Stein 16“ (Km 2,5 / 889) verlässt die Strecke kurz den Rennsteig wieder und es geht durch den Harzwald zurück an den Ortrand von Oberhof. Über die Waldstraße und Zellaer-Straße gelangt man unter der B247 hindurch zum Rondell (Km 4,8 / 826 m). Nun ist man wieder auf dem Rennsteig und es folgt der nächste kurze Anstieg zur „Brandleite“. Eine kurze Bergabpassage und erreicht die erste Getränkestelle an der „Sommerswiese“ (km 6,7 / 859 m), betreut durch den SC Motor Zella-Mehlis.

Nach der Erfrischung wartet für die Halbmarathonis der Anstieg zum „Großen Beerberg“. Zunächst quert man unmittelbar an der „Sommerswiese“ die L1129 und folgt dem Rennsteig bis zum Abzweig „Beerbergweg“, welcher die L1129 nochmals nach 8,2 Km quert. Vom Parkplatz Beerberg/Suhler Ausspanne folgt man dem Beerbergweg bis er bei Km 8,8 wieder auf den Rennsteig trifft. Die letzten Meter geht es bergauf bis zum höchsten Punkt der Strecke bei Km 9,2 und 974 m ü. NN. Unterhalb des Großen Beerberg-Gipfels erreicht man die „Plänckners Aussicht“, welche dem Rennsteigläufer einen grandiosen Blick über Südthüringen bis in die Rhön bietet. Es geht nun hinab durch den Wald in Richtung Schmücke. Vor allem auf den engen Waldwegen ist hier Vorsicht geboten! Vorbei am „Adler“ (Km 10,4 / 916 m), über den „Rosenkopf“ (938 m) und vorbei an der Wetterstation läuft man zur Verpflegungsstelle an der „Schmücke“ (Km 12,1 / 916 m), die durch die Interessengemeinschaft „Rennsteiglauf“ Goldlauter-Heidersbach bzw. dem SWV Goldlauter-Heidersbach betreut wird.

Auf dem Rennsteig geht es dann über enge Waldwege weiter bis zum „Borstenplatz“ (Km 12,9 / 879 m), dort geht es dann vom Rennsteig weg um den Goldlauterberg herum und man kommt nach 1,4 km am „Mordfleck“ (km 14,3 / 825 m) an. Dort verlässt man den Höhenweg des Thüringer Waldes nach rechts und läuft unterhalb der Mordfleckswand bis zum „Bierfleck“ bzw. „Kreuzwege“ (km 16,5 / 822 m). Kurze Erfrischung durch den WSV Schmiedefeld und weiter geht es in Richtung Schmiedefeld! Über einen Forstweg gelangt man zum Schmiedefelder Skihang, wo man den Blick über Schmiedefeld schon mal schweifen lassen kann. Bei guter Sicht kann man weit über die Berge des Thürunger Waldes in Richtung Osten blicken. Hinunter in Richtung „Schwarzer Crux“ quert man die L1140 und man hat den Zielort schon fast erreicht. Durch die Gartenanlage „Am Schrank“ hindurch wird der letzte Kilometer eingeläutet. Über die Straße nach Vesser hinweg geht es auf der schmalen Teerstraße dem „schönsten Ziel der Welt“ auf dem Sportplatz Schmiedefeld (km 21,1 / 711 m) entgegen. Hier warten die Mannen des Zielortvereins WSV Schmiedefeld sowie Zuschauer und Begleiter ab 8.30 Uhr auf den Strom von Halbmarathonis, die mit Ihrem Zieleinlauf den Trubel im Zielort an diesem Tag auslösen.

Höhendifferenzen laut GPSies*

*Wir möchten darauf hinweisen, dass es durch die Dokumentation mit GPS zu Abweichungen bzgl. der Höhenmeterangaben kommen kann.

Anstiege gesamt:   351 m
Abstiege gesamt:   481 m
Höhendifferenz:   832 m
Höchster Punkt:   Großer Beerberg (974 m ü. NN)
Tiefster Punkt:   Ziel Schmiedefeld (711 m ü. NN)

 

Online-Anmeldung

Bitte lesen Sie vor der Anmeldung die zugehörige Ausschreibung!

 

Menü

 
×
Menü