Sie sind hier: News

26. Mitgliederversammlung des GutsMuths-Rennsteiglaufvereins

Datum: 27.11.2016


Die 26. Jahreshauptversammlung des GutsMuths-Rennsteiglaufvereins am vergangenen Samstag, den 26. November 2016, in der Landessportschule Bad Blankenburg war geprägt von der Wahl der Vereinsorgane, dem Jahresrückblick über die Vereinsaktivitäten, dem Rechenschaftsbericht des Präsidiums sowie der Aussprache und Diskussion zu Anträgen und Hinweisen der anwesenden 191 Vereinsmitglieder. Nach einem emotionalen Nachruf auf den im Oktober verstorbenen Rennsteiglaufmitbegründer Hans Joachim Römhild durch seine ehemaligen Weggefährten Jens Wötzel und Wolf-Dieter Wolfram stand zunächst der Rückblick auf die Jahreshöhepunkte im Mittelpunkt der Berichterstattung. „Ein Jahr voller Teilnehmerrekorde – beim Rennsteiglauf, beim Schneekopflauf und beim Herbstlauf – sowie zahlreiche gute sportliche Leistungen unserer Vereinsmitglieder liegt hinter uns. Die Mitgliederzahlen sind seit vielen Jahren stabil und auch wirtschaftlich steht der Verein gut da“, zog Vereinspräsident Jürgen Lange Bilanz. Dieses Resümee spiegelte sich in den Sach- und Rechenschaftsberichten wieder, welche die Vereinsmitglieder einstimmig zur Kenntnis nahmen. Auch im Redebeitrag des Gesamtleiters des Rennsteiglaufes, Marcus Clauder, bestimmten die positiven Nachrichten die zentralen Aussagen: „Wir haben in diesem Jahr den erfolgreichsten Rennsteiglauf der Geschichte durchgeführt. Die neuen infrastrukturellen und organisatorischen Maßnahmen haben gegriffen. Aber beim Rennsteiglauf stehen nicht nur die Superlative im Mittelpunkt, sondern vielfach auch ganz andere Werte wie Tradition, Qualität, Beständigkeit und Bodenständigkeit“, so Clauder.

Jürgen Lange ist alter und neuer Präsident
Im zweiten Teil der Jahreshauptversammlung wurden die anwesenden Mitglieder aufgerufen, das Präsidium und damit auch den Vereinsvorstand zu wählen. Alter und neuer Präsident ist Jürgen Lange, der bereits in seine fünfte Amtszeit als Vereinschef geht. Ihm zur Seite stehen als Vizepräsidenten Dieter Greiner, Klaus Thielemann und Gabi Weißbrodt sowie als Schatzmeister Harald König. Das gesamte Präsidium wurde mit großer Mehrheit der stimmberechtigten Mitglieder in seinen jeweiligen Positionen bestätigt.

Zudem wurden mehrere Anträge von Vereinsmitgliedern teilweise emotional diskutiert und zur Abstimmung gebracht.

Vereinsmeisterschaft an Kruhme und Keller
Die traditionelle Vereinsmeisterschaft wurde von Nicole Kruhme (Gehlberg) bei den Frauen und Vereinsneuling Toni Keller (Könnern) bei den Männern gewonnen. Auf den zweiten Platz bei den Frauen lief Marita Wahl aus Blankenfelde-Mahlow vor Lydia Walther (Wutha-Farnroda) und Uta Jurkschat (Schmiedefeld), die zeitgleich als Drittplatzierte den Zielstrich überquerten. Bei den Männern belegte Robert Linz (Magdeburg) den zweiten Platz vor Michael Herr aus Suhl.

Insgesamt 72 Vereinsmitglieder gingen bei kühlen drei Grad Celsius auf die zehn Kilometer lange Strecke.

 

Platzierung Vereinsmeisterschaft:

Frauen

1. Nicole Kruhme (39:29 min)

2. Marita Wahl (42:33 min)

3. Lydia Walther (49:53 min)

3. Uta Jurkschat (49:53 min)

5. Jennifer Meyer (53:01 min)

6. Sabine Lange (54:13 min)

Männer

1. Toni Keller (35:39 min)

2. Robert Linz (35:43 min)

3. Michael Herr (35:47 min)

4. Peter Schumann (35:49 min)

5. Dominik Koch (37:04 min)

6. Stefan Weinert (38:29 min)

 

zurück zur Übersicht

 

Menü

 
×
Menü